DBGPrints Repository
Publications of the German Soil Science Society

Oberflächen von Steinen in Böden: Archive der Pedogenese und Umweltentwicklung

Pustovoytov, Konstantin and Stahr, Karl and Targulian, Viktor (2009) Oberflächen von Steinen in Böden: Archive der Pedogenese und Umweltentwicklung. In: Mineralogie und Chemismus der Oberflächen in Böden , 19.-20.2.2009, Hannover.

[img] PDF - Published Version
Download (70kB)

Abstract

Untersuchungen von Oberflächen in Böden gelten normalerweise der Feinerde, vor allem Tonmineralen. Die Oberflächen von grobklastischem Material werden meistens nicht in Betracht gezogen. Dieser Beitrag setzt sich zum Ziel, die bisherigen Kenntnisse über die Zusammensetzung und Morphologie pedogenetisch modifizierter Oberflächen von Steinen in Böden zu systematisieren und mit eigenen neuen Forschungsergebnissen zu ergänzen. Die Produkte der Veränderung von Oberflächen fester Gesteinsfragmente durch Bodenentwicklung – Kutanen, können in zwei Gruppen unterteilt werden: autochthone und allochthone. Die autochthonen Kutanen stellen Verwitterungskrüstchen von Steinen dar, sie entwickeln sich in oberen Schichten eines Gesteinfragments und arbeiten sich allmählich zu seinem Zentrum vor. Die autochthonen Kutanen können als Indikatoren chemischer Verwitterung in einzelnen Bodenhorizonten auftreten, insbesondere in problematischen Fällen der Pedogenese mit inhomogenen Ausgangssubstraten oder polygenetischen Böden. Die allochthonen Kutanen sind Überzüge, die durch Ablagerung von Substanzen aus Lösungen und Suspensionen auf den Oberflächen von Steinen entstehen. Gröbere Partikel (z.B. Schluff) setzen sich meistens auf oberen Seiten von Steinen ab, während echte und kolloidale Lösungen ihr Material auf untere Steinoberflächen auftragen. Die letzteren weisen ein sehr breites geochemisches Spektrum auf, wie z.B. Humus, Sesquioxyde, Karbonate, Kieselsäure. Einzelne Typen von allochthonen Kutanen, wie z.B. aus Sekundärkarbonaten, können eine Mikrostratigraphie besitzen und datierbar sein. Solche allochtonen Kutanen speichern spezifische Informationen über die Zusammensetzung der Bodenlösungen über Jahrtausende hinweg und stellen eigenartige Archive der Pedogenese und Umweltentwicklung dar.

Item Type: Conference or Workshop Item (Contribution to "Reports of the DBG")
Uncontrolled Keywords: Gesteinsfragmente, autochthone Kutanen, allochthone Kutanen, Bodengense, Datierung, Umweltrekonstruktion
Divisions: Kommissionen > Kommission VII: Bodenmineralogie
Kommissionen > Kommission II: Bodenchemie
Depositing User: Unnamed user with email dbg@dbges.de
Date Deposited: 05 Jun 2009 14:32
Last Modified: 05 Jun 2009 14:32
URI: https://eprints.dbges.de/id/eprint/103

Actions (login required)

View Item View Item