DBGPrints-Archiv
Publikationen der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft

Methodische Erfahrungen mit der Aktion Boden des Jahres am Beispiel der Stadtböden

Frielinghaus, Monika und Makki, Mohsen (2011) Methodische Erfahrungen mit der Aktion Boden des Jahres am Beispiel der Stadtböden. In: Böden verstehen - Böden nutzen - Böden fit machen, 3. - 9. September 2011, Berlin.

[img]
Vorschau
PDF
Herunterladen (399kB)

Kurzfassung

Wissen und damit Sachinformationen über Böden bilden eine Grundvoraussetzung für jedes Handeln. Wissen muss gepaart sein mit Emotionen und der Entwicklung einer persönlichen Beziehung. Wissen und Emotionen erzeugen Neugier und Betroffenheit, daraus entsteht („hoffentlich“) eine Handlungsbereitschaft, die dauerhaften und nachhaltigen Bodenschutz ermöglicht. Die Aktion Boden des Jahres stellt eine von vielen Möglichkeiten dar, wieder zu mehr „Bodenbewusstsein“ in der Gesellschaft zu kommen. Die Stadtböden als Boden des Jahres 2010 stellten eine besondere Herausforderung dar. In Ballungsräumen ergibt sich aus geringeren Vorkenntnissen vieler Bevölkerungsgruppen, aus weniger Verbindung zu Böden und aus einer höheren Reizschwelle für Eindrücke eine schwerere Vermittelbarkeit von Wissen und Emotionen.

Eintragstyp: Konferenz- oder Workshop-Beitrag ("Berichte der DBG")
Stichwörter: Aktion Boden des Jahres, Stadtböden, Bodenbewußtsein
Bereiche: Kommissionen > Kommission VIII: Boden in Bildung und Gesellschaft
Benutzer: Monika Frielinghaus
Hinterlegungsdatum: 14 Okt 2011 19:37
Letzte Änderung: 13 Dez 2015 16:26
URI: http://eprints.dbges.de/id/eprint/676

Aktionen (Anmeldung erforderlich)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen