DBGPrints-Archiv
Publikationen der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft

Eignung von Klärschlammkompost als Rekultivierungsmaterial zum Anbau von Energiepflanzen

Bernsdorf, Sabine und Liemen, Franziska und Meissner, Ralph und Jahn, Reinhold (2011) Eignung von Klärschlammkompost als Rekultivierungsmaterial zum Anbau von Energiepflanzen. In: Böden verstehen - Böden nutzen - Böden fit machen, 3. - 9. September 2011, Berlin.

[img]
Vorschau
PDF
Herunterladen (50kB)

Kurzfassung

Klärschlammkompost (KSK) entsteht bei der aeroben Kompostierung von kommunalem, anaerob behandeltem Klärschlamm in der Mischung mit gleichen Volumenanteilen Strukturmaterial (Holz, Grünschnitt und Rinde) bis zu Rottegraden IV und V. Bisherige Untersuchungen zur Verwendung von KSK zum Aufbau von Wasserhaushaltsschichten befassten sich mit dem Bodenwasser- und Stoffhaushalt (Tauchnitz 2006, Bernsdorf et al. 2008). Ziel vorliegender Arbeit bestand darin, am Beispiel eines dreijährigen Feldversuches auf der Kalirückstandshalde Sonders- hausen Erträge unterschiedlicher Energiepflanzen bei differenzierten Mächtigkeiten und Mischungsverhältnissen zu ermitteln. Auf der Basis der pflanzlichen Inhaltsstoffe wurden die Biogas- und Methanausbeuten berechnet und die Eignung für die Verwertung in Biogasanlagen nachgewiesen.

Eintragstyp: Konferenz- oder Workshop-Beitrag ("Berichte der DBG")
Stichwörter: Klärschlammkompost, Energiepflanzen, Wasserhaushaltsschicht
Bereiche: Kommissionen > Kommission VI: Bodenschutz und Bodentechnologie
Benutzer: Sabine Bernsdorf
Hinterlegungsdatum: 05 Okt 2011 14:09
Letzte Änderung: 13 Dez 2015 16:25
URI: http://eprints.dbges.de/id/eprint/612

Aktionen (Anmeldung erforderlich)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen