DBGPrints-Archiv
Publikationen der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft

Initiale Prozesse der Bodenbildung: Entwicklung von Grenzflächeneigenschaften von Modellböden

Woche, Susanne K. und Bachmann, Jörg und Pronck, Geertje J. (2011) Initiale Prozesse der Bodenbildung: Entwicklung von Grenzflächeneigenschaften von Modellböden. In: Böden verstehen - Böden nutzen - Böden fit machen, 3. - 9. September 2011, Berlin.

[img]
Vorschau
PDF - Veröffentlichte Version
Herunterladen (169kB)

Kurzfassung

Modellböden aus Reinmineralen und organischer Komponenente (Stallmist, mikrobielles Inoculum und z.T. Holzkohle)ermöglichen die Beobachtung des Aufbaus und der Entwicklung von biogeochemischen Grenzflächen (BGIs) als dem entscheidenden Bereich für die Sorption natürlicher und xenobiotischer Kolloide. Entscheidend für Sorptionsprozesse sind u. a. die Benetzungseigenschaften (bestimmt als Kontaktwinkel CA). Über einen Inkubationszeitraum von 18 Monaten ließ sich keine grundsätzliche Veränderung der CA beobachten (CA generell <25°), so dass in der Hauptsache polare funktionelle Gruppen angenommen werden müssen. Ähnliche CA zeigt eine natürliche Parabraunerde (Ap). Soprtionsversuche mit Phenanthren zeigen einen Einfluss kleiner CA-Unterschiede auf das Sorptionsverhalten, d.h. die Bestimmung der CA ist eine sinnvolle Ergänzung für die Beschreibung der BGIs.

Eintragstyp: Konferenz- oder Workshop-Beitrag ("Berichte der DBG")
Stichwörter: Biogeochemische Grenzflächen, Benetzungseigenschaften, Kontaktwinkel
Bereiche: Kommissionen > Kommission I: Bodenphysik und Bodenhydrologie
Kommissionen > Kommission II: Bodenchemie
Benutzer: Susanne K. Woche
Hinterlegungsdatum: 05 Okt 2011 14:05
Letzte Änderung: 13 Dez 2015 16:25
URI: http://eprints.dbges.de/id/eprint/610

Aktionen (Anmeldung erforderlich)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen