DBGPrints-Archiv
Publikationen der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft

Ableitung der Feldkapazität auf Basis von Georadaruntersuchungen

Albrecht, Christian und Schmidt, Karsten und Behrens, Thorsten und Felix-Henningsen, Peter und Scholten, Thomas (2009) Ableitung der Feldkapazität auf Basis von Georadaruntersuchungen. In: Böden - eine endliche Ressource, September 2009, Bonn.

[img]
Vorschau
PDF
Available under License Creative Commons Attribution Non-commercial No Derivatives.

Herunterladen (291kB)

Kurzfassung

Die Erstellung von Bodeneigenschaftskar-ten auf Landschaftsmaßstab basiert in den meisten Fällen auf der Ableitung von Pedo-transferfunktionen bodengenetischer Einheiten. Damit ist ihre Verbreitung und Auflösung an deren Grenzen geknüpft. Kontinuierliche Informationen über die Verteilung von stabilen Bodeneigenschaften, wie beispielsweise der Substratmächtigkeit, können die räumliche Extrapolation und allen damit verbundenen Pedotransferfunktionen deutlich verbessern. Im Nidda Einzugsgebiet (EZG) in Hessen wurden auf der Basis von Georadarunter-suchungen und daraus abgeleiteten Tiefe unterschiedlicher Radarfazies die nutzba-re Feldkapazität (nFK) auf den Landschaftsraum extrapoliert. Die Untersuchung zeigt das es mit Radar-aufnahmen möglich ist hochauflösend Bodeneigenschaften aufzunehmen und mit Hilfe von Entscheidunsbaum-basierten Extrapolationsverfahren und Spatial DataMining in relativ kurzer Zeit auf Landschaftsmaßstab zu berechnen.

Eintragstyp: Konferenz- oder Workshop-Beitrag ("Berichte der DBG")
Stichwörter: Georadar, Radarfazies, Feldkapazität, Data Mining, Hessen
Bereiche: Kommissionen > Kommission V: Bodengenetik, Bodensystematik, Bodeninformation
Benutzer: Christian Albrecht
Hinterlegungsdatum: 01 Dez 2009 07:59
Letzte Änderung: 13 Dez 2015 16:24
URI: http://eprints.dbges.de/id/eprint/464

Aktionen (Anmeldung erforderlich)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen