DBGPrints-Archiv
Publikationen der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft

Nutzung der Bodenschätzung für die Beurteilung der Erosionsgefährdung im Rahmen von Cross Compliance am Beispiel des Saarlandes - 2009

Beck, Matthias und Wannemacher, Stefan (2009) Nutzung der Bodenschätzung für die Beurteilung der Erosionsgefährdung im Rahmen von Cross Compliance am Beispiel des Saarlandes - 2009. In: Böden - eine endliche Ressource, September 2009, Bonn.

[img]
Vorschau
PDF
Herunterladen (178kB)

Kurzfassung

Die Direktzahlungen-Verpflichtungen-Verordnung fordert eine Einteilung landwirtschaftlicher Flächen in Klassen unterschiedlicher Erosionsgefährdung. Zur Umsetzung dieser Verordnung hat sich im Saarland eine Arbeitsgruppe aus den verschiedenen beteiligten Behörden gebildet. Auf der Basis der ABAG wurde ein verbessertes,stark differenzierendes Rechenmodell entwickelt, dass die Schwerpunkte der Erosionsgefährdung in Ackerschlägen relativ genau wiedergibt. Eine bedeutende Datengrundlage in diesem Modell ist die Bodenschätzung, die zur Ableitung des K-Faktors herangezogen wird. Das Rechenmodell wurde nach einer Verifizierung erster Ergebnisse in der Landschaft weiter verfeinert. In der Folge gilt es, die Ergebnisse sinnvoll mit Bewirtschaftungsauflagen, Beratungsangeboten und geförderten Erosionsschutzmaßnahmen zu verknüpfen.

Eintragstyp: Konferenz- oder Workshop-Beitrag ("Berichte der DBG")
Stichwörter: Erosion, Bodenschätzung, Cross Compliance
Bereiche: Arbeitsgruppen > AG "Bodenschätzung und Bodenbewertung"
Benutzer: Stefan Wannemacher
Hinterlegungsdatum: 01 Dez 2009 08:19
Letzte Änderung: 13 Dez 2015 16:24
URI: http://eprints.dbges.de/id/eprint/438

Aktionen (Anmeldung erforderlich)

Eintrag anzeigen Eintrag anzeigen