DBGPrints Repository
Publications of the German Soil Science Society

Kaum Tonverlagerung in 7000 Jahren – Untersuchungen zur Bodenentwicklung im Bereich einer frühneolithischen Siedlung in Groitzsch, NW-Sachsen

Schneider, Birgit and Tinapp, Christian and Heinrich, Susann and Stäuble, Harald (2017) Kaum Tonverlagerung in 7000 Jahren – Untersuchungen zur Bodenentwicklung im Bereich einer frühneolithischen Siedlung in Groitzsch, NW-Sachsen. In: Jahrestagung der DBG "Horizonte des Bodens", 2.-7. September 2017, Göttingen.

[img]
Preview
PDF
Download (1MB) | Preview

Abstract

Im Zuge von archäologischen Ausgrabungen im Südwesten der Kleinstadt Groitzsch wurden zwischen 2014 und 2015 umfangreiche Überreste einer frühneolithischen Siedlung und vereinzelte Zeugnisse jungbronzezeitlicher Aktivitäten entdeckt. Groitzsch liegt am südlichen Ende des norddeutschen Tieflandes auf einer Spornlage südlich der Einmündung der Schnauder in das 2 Kilometer breite Tal der Weißen Elster. Zahlreiche Fundstellen entlang des Tals belegen erhebliche anthropogene Aktivitäten seit 7500 Jahren. Der oberflächennahe Untergrund südlich von Groitzsch besteht aus Geschiebelehm/Geschiebemergel und etwa einen Meter mächtigem Löss. Verbreitet kommen hier Parabraunerden vor. Zur Untersuchung von frühneolithischen Gruben und Gräben in Hinsicht auf frühneolithische Hausgrundrisse wurden umfangreiche Beprobungen durchgeführt. Die Auswertung im archäologischen Kontext erbrachten auch pedologisch wichtige Erkenntnisse bzgl. der holozänen Bodenentwicklung in diesem Raum.

Item Type: Conference or Workshop Item (Contribution to "Reports of the DBG")
Uncontrolled Keywords: Archäosedimente, Geoarchäologie, Tonverlagerung, Linienbandkeramik
Divisions: Arbeitsgruppen > AG "Paläopedologie"
Depositing User: Unnamed user with email dbg@dbges.de
Date Deposited: 11 Nov 2017 11:00
Last Modified: 11 Nov 2017 11:00
URI: http://eprints.dbges.de/id/eprint/1286

Actions (login required)

View Item View Item