DBGPrints Repository
Publications of the German Soil Science Society

Bewertung ausgewählter Bodenfunktionen von Wattböden im Verlauf der Seekabeltrasse Manslagt – Borkum

Schumann, Barbara and Stegmann, Paul and Giani, Luise and Makowsky, Lutz (2015) Bewertung ausgewählter Bodenfunktionen von Wattböden im Verlauf der Seekabeltrasse Manslagt – Borkum. In: Unsere Böden – Unser Leben, 5. – 10. September 2015, München.

[img]
Preview
PDF - Submitted Version
Download (539kB)

Abstract

Wegen der steigenden Anzahl gebauter und geplanter Offshore-Windparks nimmt die Zahl der Verlegung von Kabeln in Böden des Deutschen Wattenmeeres stetig zu. Auswirkungen baulicher Eingriffe werden für Festland-Böden über die Bodenfunktionsbewertung eingestuft, für Wattböden bislang aber nicht. Für die im Zeitraum Juli/August 2013 durchgeführte Baumaßnahme zur Verlegung eines Seekabels mittels Vibrationsschwert zwischen Manslagt (Ostfriesland) und Borkum wurden ausgewählte Boden-Teilfunktionen untersucht (z.B. Standortpotential für Bodenorganismen und Archivfunktion). Die bodenkundliche Datenerhebung fand auf der Kabeltrasse und im benachbarten, baulich unbeeinflussten Referenzgebiet statt. Ergebnisse benthosbiologischer Untersuchungen wurden berücksichtigt. Auf dieser Datenbasis wurde geprüft, ob Unterschiede zwischen a) Kabeltras-se/Referenzgebiet, b) Jahre 2012/2013 oder c) verschiedenen Beprobungstiefen bestehen. Vielfach waren Veränderungen, aber nur vereinzelt signifikante Unterschiede nachzuweisen, was auf die hohe Dynamik des Wattenmeeres und die Anpassungsfähigkeit der Organismen zurückzuführen ist. In der Tendenz ist die Textur nach den Baumaßnahmen im Jahr 2013 grobkörniger als im Vorjahr. Veränderungen sind bei den Carbonatgehalten festzustellen, die im Jahr 2013 signifikant höher liegen als im Jahr 2012 und im Sandwatt auf der Kabeltrasse tendenziell höher sind als an den Referenzstandorten. Der Tiefengradient der Redoxpotentiale und die typische Fo-/Fr-Horizontierung in Wattböden haben sich bereits wieder entwickelt. Veränderungen der Bewertung der ausgewählten Bodenfunktionen von Wattböden sind in diesem Fallbeispiel nicht nachzuweisen. Effekte der baulichen Maßnahmen wie der Verlauf des Kabelschlitzes oder Verankerungen des Verlegepontons mit Gräben und Mulden sind sichtbar. Kumulative Effekte von Kabellegungen sind momentan nicht berücksichtigt.

Item Type: Conference or Workshop Item (Contribution to "Reports of the DBG")
Uncontrolled Keywords: Energiewende, Kabeltrasse, Wattenmeer, Wattboden, Bodenfunktionen
Divisions: Kommissionen > Kommission VI: Bodenschutz und Bodentechnologie
Depositing User: Lutz Makowsky
Date Deposited: 15 Oct 2015 16:06
Last Modified: 13 Dec 2015 16:28
URI: http://eprints.dbges.de/id/eprint/1110

Actions (login required)

View Item View Item