DBGPrints Repository
Publications of the German Soil Science Society

Magnetische Suszeptibilität als Proxy für die Aggregatstabilität von vulkanischen Ascheböden in Südchile

Göbel, Marc-Oliver and Krüger, Jiem and Fleige, Heiner and Horn, Rainer and Bachmann, Jörg (2015) Magnetische Suszeptibilität als Proxy für die Aggregatstabilität von vulkanischen Ascheböden in Südchile. In: Jahrestagung der DBG, Unsere Böden - Unser Leben, 5.-10.09.2015, München.

[img]
Preview
PDF - Published Version
Download (253kB)

Abstract

Die Intensivierung der landwirtschaftlichen Nutzung im südlichen Chile hat zu einer erhöhten Erosionsanfälligkeit der dortigen Ascheböden geführt. Leicht zugängliche Informationen zur Einschätzung der Erodibilität sind daher wünschenswert. Eine entscheidende Determinante der Erosionsanfälligkeit eines Bodens ist die Aggregatstabilität (AS), die ihrerseits von einer Vielzahl von Faktoren (organische Bodensubstanz, Benetzbarkeit, Fe-/Al-Oxide) beeinflusst wird. Da die Verwitterung vulkanischer Aschen große Mengen aktiver Fe- und Al-Komponenten freisetzt, hat die Aggregatstabilisierung durch pedogene Fe- und Al-Phasen hier häufig einen herausragenden Stellenwert. Basierend auf dem in der Literatur beschriebenen Zusammenhang zwischen der Frequenzabhängigkeit der magnetischen Suszeptibilität (FA) von Böden und dem Gehalt an pedogenen Fe-Oxiden war es die Zielsetzung dieser Arbeit, zu überprüfen, inwiefern die FA zur Bewertung der AS vulkanischer Ascheböden verwendet werden kann. Hierfür wurden vier Standorte in Südchile entlang eines 120 km langen von der Zentralkordillere bis zur Küstenkordillere reichenden Transekts untersucht. Die Ergebnisse zeigen eine Zunahme der Gehalte an organischem Kohlenstoff und pedogenen Fe- und Al-Komponenten mit zunehmender Entfernung von der Zentralkordillere. In gleicher Weise konnte auch ein großräumiger Trend hinsichtlich der AS gefunden werden, die damit direkt mit den oben genannten Parametern korreliert ist. Bei großräumiger Betrachtung ergibt sich darüber hinaus auch ein enger Zusammenhang zwischen der FA und der AS. In situ Messungen der FA können somit prinzipiell dazu beitragen, kostengünstig und mit relativ geringem Zeitaufwand Informationen bezüglich der AS südchilenischer Ascheböden zu ermitteln.

Item Type: Conference or Workshop Item (Contribution to "Reports of the DBG")
Uncontrolled Keywords: Aggregatstabilität, Ascheböden, Erodibilität, Magnetische Suszeptibilität
Divisions: Kommissionen > Kommission I: Bodenphysik und Bodenhydrologie
Depositing User: Marc-Oliver Göbel
Date Deposited: 13 Oct 2015 15:41
Last Modified: 13 Dec 2015 16:28
URI: http://eprints.dbges.de/id/eprint/1101

Actions (login required)

View Item View Item