DBGPrints Repository
Publications of the German Soil Science Society

Welche Unsicherheiten resultieren aus der Berechnung der nutzbaren Feld-kapazität auf Basis aggregierter Leitprofile?

Benning, Raphael and Petzold, Rainer (2015) Welche Unsicherheiten resultieren aus der Berechnung der nutzbaren Feld-kapazität auf Basis aggregierter Leitprofile? In: Jahrestagung der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft, 05.-10.09.2015, München.

[img]
Preview
PDF (Tagungsbeitrag zur Jahrestagung der DBG 2015) - Submitted Version
Download (515kB)

Abstract

Im Rahmen der forstlichen Standortskartierung in Ostdeutschland wurden für die Waldböden flächig Lokal-Bodenformen kartiert, die mit ökologisch relevanten Informationen unter anderen zum Substrat, zur Umlagerungsserie und zum Horizontfolgetyp hinterlegt sind. Diese Flächeninformationen werden durch zahlreiche Weiserprofile (Altdaten) ergänzt, denen neben Profilbeschreibungen aus den Felderhebungen auch bodenphysikalische und bodenchemische Laborergebnisse zugeordnet werden können. Diese Laboranalysen dienten in der Vergangenheit auch der systematischen, semiempirischen Entwicklung des Systems der Lokal-Bodenformen. Die flächenhafte Kartierung der Lokal-Bodenformen ermöglicht die Verknüpfung der Flächeninformation mit Punktinformationen (Weiserprofile). Damit kann die kartierte Fläche mit repräsentativen Bodeneigenschaften wie zum Beispiel Textur, Trockenrohdichte und Skelettgehalt untersetzt werden. Aus mehreren Weiserprofil¬aufnahmen wird ein aggregiertes Leitprofil erstellt. Diese Aggregierung kann kontinuierlich dem Tiefenverlauf folgend, schichtweise oder getrennt für genetische Bodenhorizonte vorgenommen werden. Die daraus resultierenden Eigenschaften des Leitprofils sind aufgrund der verschiedenen Aggregierungsansätze mit Unsicherheiten behaftet. Auf daraus ableitbare Kenngrößen wie die nutzbare Feldkapazität (nFk) werden diese Unsicherheiten übertragen. Im Beitrag sollen die Auswirkungen der Unsicherheiten, die sich aus den unterschiedlichen Aggregierungsansätzen ergeben, auf die Ableitung der nFk am Beispiel von Datensätzen aus Sachsen dargestellt werden. Diese Kenntnis ist für die Interpretation des Standorts-Leistungs-Bezugs von Waldbäumen von großer Bedeutung, da Bodeneigenschaften unter anderem für die Erklärung des Waldwachstums mit den Ergebnissen der Bundeswaldinventur genutzt werden sollen. Die Fragestellung wird im Rahmen des Waldklimafonds-Projektes „Waldproduktivität – Kohlenstoffspeicherung – Klimawandel“ bearbeitet.

Item Type: Conference or Workshop Item (Contribution to "Reports of the DBG")
Uncontrolled Keywords: nutzbare Feldkapazität, Waldböden, aggregierte Leitprofile, Weiserprofile, Altdaten
Divisions: Arbeitsgruppen > AG "Waldböden"
Depositing User: Raphael Benning
Date Deposited: 22 Sep 2015 19:51
Last Modified: 13 Dec 2015 16:28
URI: http://eprints.dbges.de/id/eprint/1061

Actions (login required)

View Item View Item